hoffnungsvoll Obdachlosenhilfe

HOFFNUNGSVOLL ist eine Arbeit mit Obdachlosen und bedürftigen Menschen in Köln.

Das Projekt wird von der Hilfsorganisation Samaritan’s Purse als Kooperationspartner, weiteren Partnern und Gemeinden unterstützt.

Ziel von HOFFNUNGSVOLL ist es, mit den Bedürftigen in Beziehung zu treten, ihnen das Evangelium zu bringen und ihrer Not zu begegnen, sodass sich ihre Lebensumstände nachhaltig verbessern.

Die Bedürftigen sehnen sich vor allem nach Gemeinschaft und Liebe. Deswegen öffnen wir freitags unser Café für sie. Hier können sie sich in kalten Tagen bei Kaffee, Tee und einer Pizza aufwärmen oder finden im Sommer bei einer kühlen Limonade etwas Ruhe vom Alltag. Neben der physischen Not und dem Lotsen durchs Hilfesystem wie beispielsweise die Vermittlung von Entzugseinrichtungen und Schlafunterkünfte oder Ärzten, sehen wir unsere Aufgabe in der seelsorgerischen Betreuung.

Samstags besuchen wir die Obdachlosen auf den Straßen Kölns und bringen ihnen Getränke, etwas zu Essen und bieten Gespräche und Gebet an. Eine unserer Aktionen ist hierbei die Hoffnungsrucksack-Aktion:

Wir packen Rucksäcke mit Dingen des täglichen Bedarfs angefangen mit einem Schlafsack und einer Isomatte bis hin zu einer Zahnbürste und Zahnpasta und etwas zu essen. Wir nutzen diese Rucksäcke, um Wertschätzung und Liebe auszudrücken.

Hier geht es zu Samaritan’s Purse

Ansprechpartner

Jan Suckau
j.suckau@freikirche.koeln

Matthias Achterberg
m.achterberg@freikirche.koeln

Wann?

jeden Freitag
17:00 Uhr | Gebetstreffen im active-zone Café
18:00 Uhr | Einsatz im active-zone Café

jeden Samstag
17:30 Uhr | Gebet und Austausch im Gemeindehaus
19:00 Uhr | Straßeneinsatz Köln Innenstadt – Startpunkt Dom